THX LIZENZIERTE DVD´s

 

THX-Filme werden in einem speziellen Kino, dem so genannten Dubbing-Theatre, abgemischt.

 

Bei THX-Software handelt es sich um "gewöhnliche" Filme, deren Mastering und Reproduktion von THX-Technikern überwacht wurde. Dies sollte eine hohe Qualität sichern. Dass das nicht immer ein "perfektes" Ergebnis garantiert zeigen viele Veröffentlichungen, die trotzt THX-Siegel viele Fehler aufweisen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DEHT - The Disney Enhanced Home Theatre Mix

 

"Disney Enhanced Home Theatre Mix" ist ein Eigenformat von Disney.

 

Was Disney selbst "The Disney Enhanced Home Theatre Mix" nennt und als Weltneuheit verkauft ist ein für Mehrkanalton optimierter Mix des Originals, der sich vor allem beim Direktvergleich mit den "älteren" Fassungen gravierend unterscheidet und erheblich besser klingt.

Dabei wird der Original 5.1-Mix, der noch aus den Anfangszeiten des Dolby Digital 5.1 oder DTS 5.1-Tons stammte, überarbeitet und mit etwas mehr Pep versehen.

 

Disneys Soundexperte Terry Porter hat eine einfache wie auch simple Methode angewendet, um das Filmerlebnis in den eigenen vier Wänden zu erhöhen. Er hat die Tonabmischung ganz einfach ihrer Verwendung entsprechend an das auf fünf Boxen basierenden Home Cinema angepasst. Denn der übliche Dolby Digital 5.1-Sound auf den DVDs ist für Kinos gedacht und auf diese viel umfangreicheren Soundanlagen angepasst. Zwar bleibt der räumliche Klang im Heimkino erhalten, aber ist nicht so intensiv wie im Kino. Dies ändert der Enhanced Home Theatre Mix von Disney. Der Unterschied ist beeindruckend und wird nicht nur für die kommenden Disney-Meisterwerke einen neuen Klangstandard definieren.

 

 

 

 

 

 

 

DTS

 

DTS - Digital Theater Sound

 

Ein weiteres digitales Mehrkanalformat, das Dolby Digital sehr ähnlich ist. Durch eine geringere Komprimierung ist hierbei jedoch theoretisch eine bessere Klangqualität möglich, die sich aber erst bei guten Anlagen bemerkbar macht. Der DTS-Ton ist auch etwas lauter aufgespielt, was einen direkten vergleich zu Dolby Digital erschwert.

 

 

Auch DTS hat ihr Kanalsystem inzwischen um einen Center hinten erweitert der wiederum sehr ähnlich zu Dolbys EX System erzeugt wird, es trägt die Bezeichnung DTS-ES 6.1. Doch DTS geht mit DTS-ES 6.1 discrete noch einen Schritt weiter, hierbei ist der hintere Center als vollwertiger Kanal enthalten.

 

 

DTS-HD ist eine Erweiterung des bereits bei gewöhnlichem DTS, DTS 96/24 und DTS-ES eingesetzten Audiocodierungsverfahrens Coherent Acoustics. Es hat sogar unbegrenzte Kanäle, was der sehr flexiblen Handhabung in Form von Datenpakten zu verdanken ist. Gibt es auf HD-DVD und BLU-RAY. Herkömmliche DTS Decoder sehen nur ihre Datenpakete und ignorieren unbekannte Datenpakete. Dank dieser Flexibilität wurde auch die DTS-ES Technik bereits implementiert, und ist somit abwärtskompatibel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3D FILME

 

 

Ein 3D-Film (dreidimensionaler Film, auch stereoskopischer Film oder Raumfilm) ist ein Kinofilm, der dem Zuschauer durch stereoskopische Verfahren ein bewegtes Bild mit dem Eindruck echter räumlicher Tiefe bietet. Die Aufnahme eines 3D-Films erfolgt mittels Stereokameras, die Wiedergabe als Raumbildprojektion. 3D-Filme mit besonderen Spezialeffekten werden oft irreführend als 4D-Filme bezeichnet.

 

Dies ist der dritte versuch, das 3D-Bild ins Kino zu bekommen. In den 1950er und 80er wurde es schon mal probiert, aber es kam nicht an. Jetzt sied es ganz anders aus mit der neuen Digitaltechnik.

 

3D-Kinos in Deutschland siehe Hier.

 

3D auf Blu-Ray Disc

 

Filme in 3D auf Blu-Ray.