BUNNY

Anders als die meisten Animationsfilme ist “Bunny” eher traurig und melancholisch. Dennoch ein fantasievolles Märchen. Realistisch texturiert und animiert, fast an Stop-Motion erinnernd. Dazu das Thema Tod und ein Happy End. Ich hätte nicht gedacht, dass solch eine Kombination so gut funktioniert. Erstaunlich und ergreifend. Mir stellt sich nun die Frage ob solch erwachsene Animation auch jemals den Weg auf die Kinoleinwand finden wird oder ob diese Technik dem Genre des Kinderfilms vorbehalten bleibt.

Dieser Film erhielt 1999 1 Oscars

OscarBester animierter Kurzfilm

Bunny

The Canterbury Tales
Jolly Roger
More
When Life Depards

 

SCRATS NEUE ABENTEUER

In diesem vierminütigen Kurzfilm kämpft die eingeschlossene Kreatur aus dem Film wieder einmal damit, die Herrschaft über eine überdimensionale Nuss zu erlangen. Und ob man’s glaubt oder nicht: Der Kurzfilm informiert die Seher auch über den Stand der Wissenschaft hinsichtlich der Entstehung der heutigen Kontinente.

 

Das Rattenhörnchen Scrat hat in einem hohlen Baumstamm einen riesigen Vorrat von Eicheln für die Eiszeit angelegt. Als es eine letzte Eichel kunstgerecht in der Mitte platzieren will, geschieht das Unglück: Diese letzte Eichel war zuviel und der Baum platzt aus allen Nähten. Die mühsam gesammelten Eicheln fliegen davon und Scrat muss hinterher, um seinen Vorrat zu retten.

2004 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

Harvie Krumpet
Gone Nutty

Boundin
Destino
Nibles

 

TANTE FANNYS TOUR DER BEUTE

 

Tante Fanny gibt einer kleinen Gruppe Robotern eine Führung durch den Bahnhof von Robot City. Das der Bahnhof nicht ganz ungefährlich sein kann, erlebt die kleine Reisegruppe recht schnell...

 

 

 KEINE ZEIT FÜR NÜSSE

Im Kurzfilm 'No TIme for Nuts', wird Scrat, nachdem er eine Zeitmaschine entdeckt hat und die aus versehen eingeschaltet hat,  durch alle möglichen Zeitepochen gejagt.

2007 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

The Danish Poet
Keine Zeit für Nüsse

Lifted
The Little Matchgirl
Maestro

 

 SURVIVING SID

Nach Gone Nutty aus 2002 und No Time For Nuts aus 2006 kommt «Surviving Sid», ein neuer Kurzfilm der Studios Blue Sky (20th Century Fox Animation), die Herausgabe des dritten Teils von Ice Age begleitend.

 

 SCRAT’s CONTINENTAL CRACK-UP

Der Film beginnt, dass Scrat an der Eisplatte eines Berges entlang schnüffelt, um einen Ort zu finden, an dem er seine Eichel sicher verstecken kann. Als er sie ins Eis stecken will, öffnet sich eine Spalte. Daher nimmt Scrat die Eichel wieder heraus und verriegelt das Eis mit Schnee, um schlimmeres zu vermeiden.

Bei seinem zweiten Versuch scheitert er abermals - obwohl er es vorsichtiger macht. Diesmal bricht allerdings das Eis und der Berg teilt sich. Scrat fällt nach unten, am Dinosaurier Rudy und seinem Reiter Buck, im Dschungel unter der Erde vorbei. Er versucht sich zwar an der Felswand festzuhalten, doch durch die Reibung fangen seine Pfoten an zu glühen. Als er versucht sie auszupusten, gerät er in einen Feuerball. Über die Erdkruste fliegt Scrat, durch den Erdmantel nach unten bis zum Erdkern, der sich als ein fester Metallkern entpuppt.

 

 

 ICE AGE - Eine coole Bescherung

 

Die Eiszeit-Helden starten zu ihrer vielleicht wichtigsten Mission. Tollpatsch Sid zerstört aus Versehen Mannis Weihnachtsstein und glaubt, dass er nun auf der "Böse-Kinder-Liste" des Weihnachtsmanns steht. Das findet er überhaupt nicht cool und macht sich auf eine abenteuerliche Reise zum Nordpol, um alles wieder gutzumachen. Doch stattdessen verwüstet der chaotische Sid erst mal die Werkstatt des Weihnachtsmanns. Also steigen Manni, Ellie und Diego auf den Schlitten, um Weihnachten für die ganze Welt zu retten!