THE ADVENTURE OF ANDRE & WALLY B.

 

1984, Lucasfilm, noch vor der Gründung von Pixar

 

Als die jetzigen Pixar-Leute noch damals unten im Flur bei Lucasfilm arbeiteten, hatten sie Burtt überzeugt, es einmal selbst zu probieren.

Das Ergebnis war "Die Abenteuer von Andre und Wally B", die Geschichte eines Androiden mit Knollennase namens Wally und einer hartnäckigen Biene, der anderen Titelkreatur.

 

 

DIE KLEINE LAMPE (Luxo Jr.)

 

Wir sehen eine Schreibtischlampe, die verdutzt einem Ball nachschaut, der plötzlich durchs Bild rollt. Eine zweite, kleinere Lampe kommt herangehüpft, und beide spielen mit dem Ball, bis die kleine Lampe auf den Ball springt und enttäuscht zusehen muß, wie nun die Luft daraus entweicht.
Dieser Kurzfilm von John Lasseter ist ein Meilenstein der Filmgeschichte. Er entstand vollständig per Computeranimation und wurde damit zur Keimzelle aller späteren Pixar-Computerspielfilme wie Toy Story (Toy Story • USA 1995) oder Das grosse Krabbeln (A Bug's Life • USA 1998). Das Erstaunlichste an diesem Film ist jedoch, wie überzeugend den Hauptdarstellern - simplen Schreibtischlampen - Leben und Charakter eingehaucht wurde. Regisseur John Lasseter ist es meisterhaft gelungen, die Begeisterung am Spiel und schließlich die Enttäuschung über den kaputten Ball nur durch die Bewegungen der Figuren zu vermitteln.

 
Luxo Jr. ist längst zu einem Klassiker geworden, der immer wieder in verschiedensten Kurzfilm-Zusammenstellungen zu sehen war. Außerdem wurde er zusammen mit vier weiteren Pixar-Kurzfilmen auf der Videokassette Tiny Toy Stories (USA 1996) veröffentlicht. Luxo Jr. wurde für den Oscar nominiert und räumte etwa 20 Preise auf Festivals ab. Mittlerweile ist er als Vorfilm zu Toy Story 2 (Toy Story 2 • USA
1999) ins Kino zurückgekehrt. Und die kleine Lampe wurde noch einmal für den neuen Trailer der Trickfilmfirma Pixar reaktiviert, in dem sie von rechts herangehüpft kommt und das I des Schriftzuges in den Boden stampft, um mit sichtlichem Stolz die Stelle dieses Buchstabens zu übernehmen.

Credits

 

Originaltitel:

Luxo Jr.

Land und Jahr:

USA 1986

Technik:

Computeranimation

Regie:

John Lasseter

Drehbuch:

John Lasseter

Kamera:

Julia M. McDonald
Louis Rivera
Matthew Martin

Schnitt:

Robert Gordon
Lee Unkrich

Effekte:

John Lasseter (Modelle, Animation)
William Reeves (Modelle, Rendering)
Eben Ostby (Animation, Modelle)
Sam Leffler (Rendering)

Musik:

Randy Newman
Klaus Lage
(deutsche Songs)

Ausstattung:

Ralph Eggleston (Art director)

Produktion:

Pixar
John Lasseter
William Reeves

Uraufführung:

1986

Länge:

2 Min. 17 Sec.

FSK o. A.

1986 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

OscarA Greek Tragedy (Nicole Van Goetheme)

Luxo Jr. (Pixar - John Lasseter)
The Frog, The Dog & The Devil
(N.Z.N.F.U. - Bob Stenhouse)

 

RED´S DREAM


Wovon träumt ein Einrad in einer Regennacht? Red, verbannt in die Sonderangebots-Ecke eines großstädtischen Fahrradgeschäftes, träumt davon, wegzulaufen und zum Zirkus zu gehen, wo das Einrad - indem es Lumpy, dem Clown hilft - die Show rettet.

Regie führte John Lasseter, die technische Seite oblag Eben Ostby, William Reeves und H.B. Siegel. Pixars letzte Produktion, "Luxo jr.", wurde für einen Oscar in der Kategorie Bester Kurztrickfilm 1987 nominiert und gewann Preise bei verschiedenen amerikanischen und internationalen Filmfestivals. "Red's Dream" zeigt wie sein Vorgänger die Fähigkeit der Computeranimation, Geschichten mit der Emotionalität und visuellen Intensität der klassischen Trickfilme zu erzählen. Der Film wurde im Juli 1987 bei der SIGGRAPH (ACM Special Interest Group on Computer Graphics) uraufgeführt.

 

Red's Dream ein Kurzfilm von Pixar, der am 30. November 1987 veröffentlicht wurde. Der Film wurde mit dem Pixar Image Computer programmiert. Es ist der einigste Film der mit diesem Computersystem programmiert wurde. Der Film enthielt Pixar's ersten Menschlichen Charakter den Clown Lumpy. Im Gegensatz zu anderen Pixar Kurzfilmen wurde er noch nicht mit einem großen Pixar Spielfilm wiederaufgeführt.

 

TIN TOY

 

"Er ist sechs Zoll hoch,
gerade aus seiner Schachtel heraus,
und man hat ihn mit dem Baby allein gelassen."

Eine bekannte Situation, ein Baby mit einem neuen Spielzeug, aber mit einer anderen Perspektive. Mich hat die Situation aus dem Blickwinkel des Spielzeugs interessiert. Der Film stellt die Umkehr der Erwartung des Publikums über eine erste Begegnung zwischen diesen zwei Figuren dar. Durch die Betrachtung der Szene aus dem Blickwinkel des Spielzeugs wird das Baby zu einem irgendwie schrecklichen Wesen. Die Aufgabe, die organisch-menschliche Form mit den geometrischen Formen des Spielzeugs zu kombinieren, fügt ihrer Charakteristik Tiefe hinzu und gab mir die Möglichkeit, diese beiden Charaktere zu erforschen.
John Lasseter, PIXAR, USA

Dieser Film erhielt 1988 1 Oscars

Bester animierter Kurzfilm

 

OscarTin Toy (Pixar - John Lasseter)
The Cat Came Back
(National Film Board of Canada - Cordell Barker)
Technological Threat
(Kroyer Films - Bill Kroyer)

 

 

KNICK KNACK

 

In "KNICK KNACK" geht es um einen Schneemann, der in einer Schneekugel gefangen ist. Er will um jeden Preis aus der Kugel entkommen, damit er die Nixen um ihn herum besuchen kann. Dafür ist im jedes mittel recht. Vom Hammer bis Dynamit.

Ein sehr amüsanter Kurzfilm von Pixar.

 

ACHTUNG: Dieser Kurzfilm auf der DVD "Findet Nemo" ist geschnitten.

Siehe Dieser Kurzfilm auf DVD ist geschnitten. Link zu "www.schnittberichte.com".

 

GERI´S GAME

 

Geri, ein alter Mann, spielt Schach im Park - gegen sich selbst. Und irgendwie schafft er es immer wieder, zu gewinnen, und sei es durch Schummeln. Der Film beginnt am Morgen eines sonnigen Herbsttages. Geri stellt die Schachfiguren auf und beginnt zu spielen. Er ist ein freundlich aussehender alter Herr, aber wenn er um den Tisch geht, um die Züge für Schwarz zu machen, dann zeigt sich sein boshaftes anderes Ich, das schneller und jünger ist und Vergnügen daran findet, den Gegner zu demütigen.

Wir folgen dem Spiel in Geris Vorstellung, während der boshafte Geri den netten Geri an den Rand der Niederlage drängt. Der nette Geri gewinnt schließlich dank einer fast schon unverschämten Schummelei und verlangt seinen Siegespreis, um den vor dem Spiel gewettet worden war. Und der Film endet mit Geri, der am Ende des Tages den Ausgang der Schlacht genießt. Alter und ein kleiner Betrug können eben Jugend und Geschicklichkeit überlisten.

Dieser Film erhielt 1997 1 Oscars

Bester animierter Kurzfilm

OscarGeri's Game (Pixar - Jan Pinkava)
Famous Fred
(Joanna Quinn)
Mermaid
(Alexander Petrov)
Redux Riding Hood
(Disney - Steve Moore)
La Vieille dame et les pigeons
(Sylvain Chomet)

 

DER VOGELSCHRECK (For the Birds)

 

"For the Birds", der neueste Kurzfilm der Pixar Animation Studios, ist eine Geschichte über einen Schwarm kleiner Vögel auf einem Telegraphendraht, zu denen sich ein größerer Vogel hinzugesellen will. Der unwillkommene Eindringling stört die Kleinen, und so beschließen sie, ihn loszuwerden ...
Geschichte, Drehbuch und Regie von "For the Birds" stammen von Ralph Eggleston, dem Art Director bei Pixars erstem abendfüllenden Film "Toy Story"; produziert wurde "For the Birds" von Karen Dufilho, der Leiterin der Kurzfilmabteilung von Pixar und Produzentin von "Geri’s Game".

 

"For the Birds" hat 2000 den ASIFA-Hollywood Annie Award für herausragende Leistungen in der Kurzfilmanimation sowie zahlreiche andere Preise bei Filmfestivals auf der ganzen Welt gewonnen. Pixar setzt seine Tradition fort, Kurzfilme zu schaffen, die die kreativen und technischen Möglichkeiten der Animation ausloten.

Dieser Film erhielt 2002 1 Oscars

Bester animierter Kurzfilm

OscarFor the Birds (Pixar - Ralph Eggleston)
Fifty Percent Grey
(Ruairi Robinson and Seamus Byrne)
Give Up Yer Aul Sins
(Cathal Gaffney and Darragh O'Connell)
Strange Invaders
(Cordell Barker)
Stubble Trouble
(Joseph E. Merideth)

 

MIKE´s NEUES AUTO (Mike's new Car)

 

Dank seiner Beförderung bei Monsters Inc. kann Mike Wazowski endlich einmal etwas ganz besonderes für jemand ganz Besonderen tun: für sich selbst. Er hat sich ein tadelloses neues Auto gekauft - einen geländegängigen universellen Extremsportwagen mit Sechsradantrieb. Und er will natürlich seinen Freund Sulley zu einer Fahrt einladen, um mit seinem nagelneuen Vehikel etwas anzugeben. Aber alles hat sich gegen Mike verschworen, und das schöne neue Auto erweist sich als sein eigener größter Feind …

2003 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

OscarThe ChubbChubbs! (Eric Armstrong)
Mike’s New Car
(Pixar - Pete Docter and Roger Gould)
The Cathedral
(Tomek Baginski)
Das Rad
(Chris Stenner and Heidi Wittlinger)
Mt. Head
(Koji Yamamura)

 

EIN SCHAF IST VON DER WOLLE (Boundin)

 

Sehr hübsch dieser Vorfilm zu “Die Unglaublichen” von Pixar: Riverdance ist sein Schafsleben, bis ihm die Wolle geschoren wird. Nackt im Wind kommt es sich dann völlig verloren vor und ist deprimiert. Armes Kerlchen - aber es lernt, das Leben wieder zu lieben! Wer sich den Anfang des Kurzfilms “Boundin" noch mal anschauen möchte, der wird bei Pixar fündig. Der Text war ja eigentlich auch ziemlich philosophisch - tiefschürfend.

 

Text zum Film:

 

Es geschah im Gebirge im Westen des Landes
...und ist noch nicht so lange her,
...auf der sonnigen Alm, wo der Erdgletscher rannt,
...ist ein Spielplatz hoch auf dem Berg.
...Gabs ein Lamm, dessen Vlies war ganz wollig und weiss,
...es leuchtete wie Schnee und war mollig und weich,
...das es strotzte vor Stolz und protzte zugleich
...und es tanzte vor Freude und Glück.

 

Die anderen, die dort wohnten waren auch beglückt.
...und von seinem Tanzen berückt und entzückt
...und sie allen tanzten bald mit.
...doch eines Tages…

 

Und dann erschien im Schnellgalopp
...ein uramerikanischer Jackalope
...der Wolpertinger des Westens, der Held des “als ob”
...bleibt stehen und studierte das Lamm
...“Na Kleiner, warum so schlapp?”

 

Schaf: “Ich war mal was Tolles, so wollig und fein
...wie ich tanzte, ich konnte so stolz auf mich sein,
...dann hat man mich rüde von hinten gepackt,
...verschleppt und geschoren, nun bin ich ganz nackt.
...Wer hätte das gedacht,
...nun machen sich alle über mich lustig.
...Jeder lacht, weil ich so rosa bin… rosa und nackt.”

 

Jackalope: “Rosa, rosa, das ist ja gelacht,
...Dich hat wohl ne rosa Neurose gepackt,
...Ist die Farbe so wichtig? Die Antwort ist nein!
...Mag sie rosa, lila oder himmelblau sein,
...Mal bist Du ganz oben, mal ist die Luft raus,
...und bist Du mal unten, dann mach Dir nichts draus,
...Du hast doch zwei Arme, zwei Beine.
...Und wer sein Köpfchen im Griff hat,
...hats garnicht so schwer.

 

Was das Tanzen betrifft, so kannst Du noch mehr,
...mal hoch in die Luft und mal kreuz und quer,
...schwing das Bein und spring hoch und schon ists als ob,
...die Sorgen verschwinden mit nem Hopp… Hopp… Hoppediehopp
...spring in die Luft und dann übers Tal
...gehupft wie gesprungen, versuch es doch mal.
...Nimm das Bein hoch und schon machst Du hopp…”

 

Es lernte zu springen und jedesmal, wenn der Frühling kommt hier im sonnigen Tal
...tja… da holen sie das Lamm und sie scheren es kahl,
...doch das macht ihm nichts aus, es ist ihm egal.
...Es macht Hopp… Hopp… Hoppediehopp,

 

Tja… mal geht es runter und mal geht es rauf,
...und mit nur einem Sprung nimmt das Leben seinen Lauf

 

2004 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm (Bud Luckey)

OscarHarvie Krumpet (Adam Elliot)

Boundin' (Pixar - Bud Luckey)
Destino
(Dominique Monfery und Roy Edward Disney)
Gone Nutty
(Carlos Saldanha und John C. Donkin)
Nibbles
(Chris Hinton)

 

JACK JACK SUPERBABY (Jack Jack Attack)

 

Kari McKeen ist die Babysitterin der Parrs. Eines Tages wird sie von dem Regierungsbeauftragten Rick Dicker, zum Vorfall Jack-Jack, verhört. Dabei erzählt sie ihm von dem mysteriösen Verhalten Jack-Jacks, während ihres Babysitter-Jobs bei den Parrs, und wie das Baby in die Klauen von Syndrome, dem Superschurken aus "The Incredibles", gelangen konnte.

 

 

 

 

DIE EINMANNBAND (One Man Band)

 

Für die nächste Produktion Cars ist dieser Short vorbereitet.

 

EINIGE SZENENBILDER

 

2006 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

The Moon And The Son (John Canemaker, Peggy Stern)

One Man Band (Pixar - Andrew Jimenez, Mark Andrews)

Badgered (Sharon Colman)
The Mysterious Geographic Explorations Of Jasper Morello
(Anthony Lucas)
9
(Shane Acker)

 

HOOK UND DAS GEISTERLICHT (Mater and the Ghostlight)

 

In diesem Kurzfilm wird Hook (der Abschlepper aus Cars) von seinen Freunden übel auf die Schippe genommen, nachdem er vorher sie alle erschrocken hat.

 

EINIGE SZENENBILDER

 

 

 

Directed by John Lasseter
Produced by Mark Nielsen
Stars Larry the Cable Guy
Owen Wilson
Bonnie Hunt
Paul Newman
Music Bruno Coon
Produktion 2006
Spieldauer 6 Minuten 50 Sekunden
Sprache English

 

LIFTED

 

Ein außerirdischer Entführer-Lehrling versucht zu manövrieren, um einen schlafenden Bauern in sein Raumschiff zu hieven. Dabei wird er von seinem skeptischen Instruktor beobachtet.

 

EINIGE SZENENBILDER

2007 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

OscarThe Danish Poet (Torill Kove)

Lifted (Gary Rydstrom)

The Little Matchgirl (Roger Allers and Don Hahn)
Maestro
(Geza M. Toth)
No Time for Nuts
(Chris Renaud und Michael Thurmeier)

 

DEIN FREUND, DIE RATTE (Your Friend the Rat)

 

Kurzfilm diesmal in 2D gezeichnet.

 

Remy und sein Bruder Emile können nicht verstehen, wieso die Menschen die Ratten so sehr hassen. Deshalb haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, ihnen mit diesem Lehrvideo zu zeigen, wieso sie eigentlich Freunde der Menschen sein müssten, was sie für diese schon geleistet haben und dass nicht sie es waren, die die Pest in der Welt verbreitet haben.
Insgesamt werfen sie einen Blick auf die gesamte Geschichte der Ratten und rufen die Menschen dazu auf, endlich Freundschaft mit ihnen zu schließen...

 

 

PRESTO

 

So heißt der Magier, der in dem neuen Pixar-Kurzfilm ein Häschen verschwinden lässt, überaus fintenreich, aber auch etwas arrogant und überheblich. Er hat es zu großem Ruhm gebracht. Für sein Häschen hat er aber nicht besonders gut gesorgt.
 
Mit dem Kurzfilm erinnert sich das Trickfilm-Studio an die Wurzeln der Animation: Slapstick pur ist angesagt. Und besonders der Niedlichkeitsfaktor ist groß und dürfte für kindliches Aufstöhnen im Kino und Entzücken sorgen. Das kleine, weiße Häschen namens Alec ist dann doch soooo süß. Ob es allerdings dabei bleibt, darf bezweifelt werden, denn in jedem von uns steckt ja ein kleiner Bösewicht, der auf Rache sinnt, wenn er nicht gefüttert wird.

2009 Nominiert für 1 Oscars...
...als bester animierter Kurzfilm

OscarLa Maison en Petits Cubes (Kunio Kato)

Presto (Doug Sweetland)

Lavatory - Lovestory (Konstantin Bronzit)
Oktapodi (Emud Mokhberi und Thierry Marchand)
This Way Up (Alan Smith und Adam Foulkes)

 

BURN•E

 

Die Geschichte von Burn-E, dem Lampenwiederanschraub-Roboter aus Wall-E. Dürfte eins der Specials von der kommenden Wall-E-DVD sein und vorsicht, Spoiler: wer Wall-E noch nicht gesehen hat, dem verrät er zwar nicht wirklich das Ende, aber doch ein bisschen was davon.

 

 

EINIGE SZENENBILDER

 


 

Regie Angus MacLane
Drehbuch Stephen King
Angus MacLane
Andrew Stanton
Produktion Galyn Susman
Schnitt Steve Bloom
Music J.A.C. Redford
Produktion 2008
Spieldauer 7 Minuten 36 Sekunden
Sprache English

 

 

 

 

TEILWEISE WOLKIG (Partly Cloudy)

 

Der nächste Pixar Kurzfilm

 

Wo kommen die Babys her? Und welcher bedauernswerte Storch liefert eigentlich die gefährlichen Tierkinder wie Krokodile, kleine Haie und Stachelschweine bei ihren Eltern ab? Der Film gibt Auskunft über die Nachwuchs produzierenden Wolken...

 

 

DUGS SONDEREINSATZ (Doug's Special Mission)

 

Der nächste Kurzfilm von Pixar. So wie es aussieht, nur auf Blu-Ray.

 

DUGS SONDEREINSATZ ist die Geschichte von Dug, der auf Dienstreise geht! Die Handlung spielt vor dem Treffen mit Carl und Russel Fredericksen.

 

Der Kurzfilm zeigt, wie der Hund Dug den Weg zu Carl und Russell findet (siehe "Oben"): Dug hat heute Geburtstag. Eigentlich sollte dies ein schöner Tag werden, doch dann versaut er seinem Anführer Alpha und dessen zwei Helfern Beta und Gamma die Jagd auf einen Vogel. Damit er ihnen nicht noch mal in die Quere kommt, gibt Alpha ihm eine Spezialmission: er soll den "Lieblingsstein des Vogels" bewachen und Alarm schlagen, sobald er den Vogel sieht. Allerdings sorgt Dug selbst bei dieser einfachen Aufgabe für Chaos...

 




 

 

ALMA

 

Nicht unbedingt der nächste Vorfilm von Pixar, aber dennoch interessant.

 

Rodrigo Blaas hat in seiner freien Zeit seinen ersten eigenen Kurzfilm als Regisseur geschaffen und präsentiert mit dem Kurzfilm “Alma” eine wunderschöne Geschichte über ein kleines Mädchen, welches sich von einem mysteriösen Spielwarenladen wie magisch angezogen fühlt. Die Qualität dieses Kurzfilms ist Pixar auf jeden Fall würdig und zeigt mal wieder, mit was für Spezialisten das US-amerikanische Filmstudio zusammen arbeitet.

 




 

 

DAY & NIGHT

 

Der Vorfilm zu Toy Story 3

 

Als Sonnenschein Day zum ersten Mal auf den finsteren Fremden Night trifft, fliegen die Fetzen! Day und Night sind verunsichert und beäugen sich argwöhnisch. Prompt haben sie einander auf dem falschen Fuß erwischt. Doch als sie sich besser kennen lernen und die einzigartigen Qualitäten des jeweils anderen erkennen, stellen sie fest, dass sie lediglich einen unterschiedlichen Ausblick auf ein und dieselbe Welt haben. Ihre Freundschaft eröffnet Day und Night eine ganz neue Perspektive...

 

 

MONDLICHT (La Luna)

 

Der Vorfilm zu Brave

Der von Enrico Casarosa inszenierte Film erzählt eine klassische Fabel vom Erwachsenwerden, in der Hauptrolle ein kleiner Junge, der seinen Vater und seinen Großvater zum ersten Mal zur Arbeit – in einem kleinen Fischerboot begleitet. Sowohl offizielle Storysynopsis als auch das kleine Still oben machen Appetit auf mehr und versprechen einen melancholischen, ruhigen und wunderschön animierten Kurzfilm.

 

 

DIE LEGENDE VON MOR’DU (The Legend of Mor’du)

 

Wenn ab dem 5. Dezember 2012, Merida in den heimischen Fernsehgeräten flimmert (Blu-ray- & DVD-Start), wird es auf der Bonus-Disc einen brandneuen Kurzfilm aus dem Hause Pixar geben. Die Legende von Mor’du (The Legend of Mor’du) wird er heißen und erzählt die Geschichte des jungen Prinzen und wie er zu einem angsteinflößenden Monster wurde.
Brian Larsen, der auch schon Storyboards für Ratatouille zeichnete und Story-Supervisor für BRAVE war, gibt mit diesem klassischem 2D-Kurzfilm sein Regiedebüt.

 

Info von www.pixarblog.de

 

 

DER BLAUE REGENSCHIRM (The Blue Umbrella)


Der Vorfilm zu "Die Monster Uni"

 

Was passiert mit zwei Schirmen im Regen? Natürlich, sie verlieben sich. Wie das genau aussieht, zeigt uns der neue Kurzfilm aus dem Hause Pixar.

The Blue Umbrella handelt von zwei Regenschirmen, einem Blauen und einem Roten, welche sich unsterblich verlieben.

 

Am 20. Juni 2013 kommen zwei kleine Regenschirme ganz groß raus. Mit seinem Pixar-Debütfilm setzt der deutsche Regisseur Saschka Unseld Maßstäbe: Das erste Mal ist ein fotorealistischer Film in den Pixar Animation Studios entstanden. THE BLUE UMBRELLA feiert seine Weltpremiere bei der diesjährigen Berlinale in Anwesenheit des Regisseurs Saschka Unseld und des Produzenten Marc Greenberg. Beide stehen im Rahmen der Berlinale am Dienstag, den 12. Februar 2013 für Interviews zur Verfügung.

 

LAVA (Lava)


Der Vorfilm zu "Alles steht Kopf"

 

Lava, der Pixar-Kurzfilm von James Ford Murphy, wird im Juni 2015 vor Pete Docters Langfilm Inside Out zu sehen sein. In sieben Minuten erzählt Lava die Liebesgeschichte zwischen den zwei Bergen Uku und Lele. Der einsame Vulkan singt sein Klagelied und ahnt nicht, dass unter der Wasseroberfläche ein weiblicher Vulkan seiner Melodie lauscht.

 

 

RILEYS ERSTES DATE? (Riley's First Date?)


Der Vorfilm zu "Alles steht Kopf"

 

Ein Jahr nach der Handlungen im Film ist Riley 12 Jahre alt und wohnt mit ihrer Familie in San Fracisco und fängt es an sich für Jungs zu interessieren. Ein Junge, den mal als Jordan kennt kommt zu ihrem Haus, um mit ihr zu skaten. Rileys Eltern vermuten, dass ihre Tochter zu einem Date geht.

 

SANJAY's SUPER TEAM (Sanjay's Super Team)


Der Vorfilm zu "Arlo & Spot"

 

Der kleine Sanjay liebt Superhelden. Er würde sich am liebsten den ganzen Tag Comic-Serien im Fernsehen anschauen. Wenn da bloß nicht sein streng religiöser Vater wäre, der Wert darauf legt, dass Sanjay ein gläubiger Hindu wird.

 

 

PIPER (Piper)


Der Vorfilm zu "Findet Dory"

 

In Piper ist ein junger Strandläufer - eine Unterart der Schnepfenvögel. Er ist mit seiner Vogelmutter an der Küste unterwegs. Im nassen Sand suchen sie zusammen mit ihren anderen gefiederten Artgenossen mit langen Schnäbeln nach essbaren Muscheln. Der kleine Vogel versteht allerdings erst zu spät, warum die erwachsenen Strandläufer ihre Mahlzeit unterbrechen, um vor dem in Schüben heranrollenden Wasser davonzulaufen. So wird er von einer Welle erfasst und muss - mithilfe anderer Strandbewohner - lernen, seine Furcht vor dem Ozean zu überwinden.